Seite wählen

Die Bedeutung von Traditionen in der schnelllebigen Zeit

Traditionen

Heutzutage muss immer alles schnell gehen. Wir haben einfach keine Zeit mehr: Eine zweiminütige Wartephase am Bahnsteig oder an der roten Ampel machen uns genauso wütend wie ein Einkauf im Supermarkt, wenn das gewünschte Produkt nicht sofort auffindbar ist oder wir – wie immer – an der Kasse stehen, an der es am langsamsten voran gehen.

Zeit ist ein Gut, von dem wir einfach nichts mehr haben. Oder?

Vielleicht haben wir aber auch Zeit, nur nutzen wir sie nicht (gut). Wie ist es bei dir, lebst du Traditionen?

Bevor du diese Frage beantworten kannst, sollte wohl erst einmal geklärt werden, was Traditionen sind. Ich möchte es mir nicht erlauben, eine allgemeingültige Definition zu liefern.

Ich nehme mir aber die Freiheit, dir zu sagen, was Tradition für mich bedeutet.

 

Tradition – meine Definition

 

Eine Tradition zu pflegen bedeutet für mich, alleine oder gemeinsam mit lieben Menschen Routinen entwickelt zu haben, die vielleicht nicht unbedingt sein müssen, die aber allen Beteiligten Freude bereiten und einen gewissen Stellenwert in deren Leben genießen.

Bei einer solchen Routine geht es um Entschleunigung, Entspannung und  Wohlbefinden. Es geht nicht um Arbeit, um Probleme oder sonstige negative Gedanken.

Zu meinen liebsten Routinen gehören die morgendliche „Guten Morgen, Sonnenschein“-Tradition: Wer aufwacht, mit dem wird gemeinsam kurz, aber von  Herzen „Guten Morgen, Sonnenschein“ gesungen.

Alternativ das Guten Morgen-Lied aus der Geschichte „Der Traumzauberbaum“. Anschließend fragen wir uns, wie wir geschlafen haben und besprechen den Traum der letzten Nacht. Nichts aufregendes, nur ein paar Minuten.

Aber in diesen wenigen Augenblicken gehört unsere ganze Konzentration dem jeweiligen Gegenüber. Und das tut gut – allen Beteiligten.

Gleiches wird übrigens abends in ähnlicher Weise wiederholt: Einzeln wird der Tag kurz besprochen, was war schön, was hat vielleicht auch traurig gemacht.

Und es wird nur geschlafen, wenn Streitigkeiten beigelegt wurden und ein „Gute Nacht“ samt Küsschen ausgetauscht wurde.

Mir persönlich sind solche Traditionen sehr wichtig. Denn sie geben mir ein schönes Gefühl und lassen die Zeit zu etwas besonderem werden.

 

Tradition gleichbedeutend mit Sicherheit und Wohlbefinden

 

Traditionen bedeuten für mich persönlich Sicherheit und Geborgenheit. Aber auch einen Ort der Ruhe und Entspannung in der ansonsten so hektischen Zeit. Während ich eine Tradition pflege, versuche ich die Uhr auszuschalten, es geht einfach nur noch um mich und die Menschen, die ich bei mir habe.

Jeder bekommt die Zeit, die er braucht.

Das können einmal nur zwei Minuten sein, das kann aber auch einmal eine halbe Stunde sein. Die Uhrzeit spielt dabei ebenfalls keine Rolle.

Nicht nur wir Erwachsenen genießen diese kleinen Auszeiten, sondern auch die Kinder.

Sie wissen, dass es in diesen Momenten nur um sie geht.

Sie wissen, dass Handy, Stress und sonstiges während dieser Minuten außen vor bleiben.

Und das tut so gut, probier es aus!

 

 

Was mache ich eigentlich alles?

Was mache ich eigentlich alles?   Irgendwann im Laufe vieler Gespräche kommt der Punkt, an dem ich gefragt wurde, was ich beruflich eigentlich mache. So einfach diese Frage auch sein mag, die Antwort ist es nicht.  Start als Touristikerin    Mein beruflicher Weg...

Nonverbale Kommunikation & ihre Bedeutung

Nonverbale Kommunikation – und ihre Bedeutungnonverbale Kommunikation Paul Watzlawick stellte fest, dass es nicht möglich sei, nicht zu kommunizieren. Gemeint ist damit nonverbale Kommunikation. Denn nicht nur mit Worten wird kommuniziert, sondern auch mit Gestiken,...

Bewertung anderer Menschen – warum tun wir das?

Andere Menschen bewerten – warum tun wir das?Wir alle bewerten. Und das ist erst einmal auch gut so. Denn eine Bewertung ist mitunter lebenswichtig: Wie schnell fährt das Auto, vor dem wir die Straße überqueren möchten? Sind die Pflanzen, die wir da essen möchten,...

Neid & Eifersucht – nicht zwangsläufig etwas Negatives

Neid & Eifersucht  - nicht zwangsläufig etwas NegativesNeid Schon in früher Kindheit geht es los, dass Eltern ihre Kinder mit anderen vergleichen. Wer krabbelt zuerst? Warum kann das eine Kind schon erste Worte sprechen, das andere brabbelt aber immer noch...

Bewerbungen & Online-Dating: Gemeinsamkeiten

Bewerbungen & Online-Dating - Gemeinsamkeiten bei der Suche nach Job und Liebe Was hat eine Bewerbung mit Online-Dating gemeinsam? Online-Dating heut zu Tage macht keinen Spaß. Wenn es den denn jemals hat, ist das spätestens jetzt vorbei. Ähnlich wie die Suche...

Marketing – darum ist es wichtig für dein Unternehmen

Marketing  - darum solltest du nicht darauf verzichtenMarketing? Das ist doch dieses nervige Werbung machen, oder? Wozu soll das denn gut sein? Nein! Marketing ist eben nicht nur dieses nervige Werbung machen. Marketing ist viel mehr und es gibt so viele Gründe, warum...

Jahresrückblick 2021 – 365 Tage Chaos, Liebe & sonstiges

Jahresrückblick 2021 - 365 Tage Chaos, Liebe & sonstigesIm Rahmen einer Challenge habe ich bereits im letzten Jahr einen Jahresrückblick veröffentlicht (und mich anschließend in monatlichen Zusammenfassungen probiert - das ging aber nur in der ersten Jahreshälfte...

Juni 2021

Mein Juni 2021Mein Juni 2021 steht voll im Zeichen von Kindern und Jugendlichen. Meinen eigenen, meinem Umfeld und allen anderen. Hier in Bayern sind Anfang Juni Pfingstferien und im Anschluss daran finden die ersten Schultage im Präsenzunterricht statt. Es sind nur...

Dein Bild vom Kind

Dein Bild vom KindDas Bild vom Kind - dabei handelt es sich um einen Fachbegriff aus der Pädagogik. Vor allem in Betreuungseinrichtungen wie Kindergärten oder Schulhorten kommt dieses Bild vom Kind zu Einsatz. Es ist in den pädagogischen Konzepten verankert und stellt...

Die Pubertät und der präfrontale Cortex

Die Pubertät & der präfrontale CortexPlötzlich wachen Eltern auf und erkennen ihr Kind nicht mehr. Das eigentlich so liebe und wohlerzogene Kind legt Verhaltensweisen an den Tag, die Eltern niemals für möglich erachtet hätten. Auf Nachfrage, was denn los sei,...

7 Übungen für mehr Resilienz

7 Übungen für mehr ResilienzÜber eine ausgeprägte Resilienz zu verfügen, ist wichtig. Allgemein, sowohl im Privat- als auch im Berufsleben, insbesondere in Bezug auf Mobbing und Cybermobbing. Doch nicht jeder Mensch hat das Glück, von Haus aus mi einer guten Resilienz...

Hinweise

In den Blogbeiträgen wird auf Grund der besseren Lesbarkeit lediglich eine Geschlechtsvariante genannt.
Selbstverständlich sind in allen Beiträgen an jeder Stelle jedwede Geschlechter gemeint.

Die Blogseiten enthalten Werbung.

Zum Newsletter anmelden

Super, das hat geklappt - bitte bestätige deine Anmeldung über den Link, den ich dir soeben geschickt habe.